Polizei Bielefeld

POL-BI: Unfallauto fährt nach Kollision mit Radfahrerin weiter

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld - Mitte - Nachdem ein Opel-Fahrer am Mittwoch, 09.05.2018, eine Radfahrerin anfuhr, flüchtete er in Richtung der Hofstraße.

In Nähe des Unfallorts fanden Streifenbeamte wenig später den abgestellten Opel mit frischen Beschädigungen und ermittelten einen 80-Jährigen Bielefelder, der an dem Unfall beteiligt war.

Gegen 12:40 Uhr überquerte die 42-jährige Bielefelder Radfahrerin die Straße Am Venn auf dem dortigen Fußgängerüberweg. Sie benutzte die Parkanlage entlang der Stauteiche in Richtung Innenstadt.

Nach dem bisherigen Kenntnisstand war die 42-jährige Radfahrerin an dem Zebrastreifen nicht abgestiegen und der Opel stieß mit der vorderen rechten Fahrzeugseite gegen das Hinterrad des Fahrrads. Während die Frau mit ihrem Fahrrad stürzte, fuhr der 80-jährige Autofahrer davon, ohne sich um die Verletzte oder die Schadensregulierung zu kümmern.

Ein Notarzt und Rettungssanitäter behandelten die Verletzte an der Unfallstelle und begleiteten sie in ein Bielefelder Krankenhaus. Sie erlitt äußerst schwere Verletzungen. Es bestand keine Lebensgefahr für die Frau.

Polizeibeamte stellten den Pkw und den Führerschein des 80-Jährigen sicher und untersagten ihm das Autofahren.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: