Polizei Bielefeld

POL-BI: Medikamente bei Pkw Aufbruch gestohlen - Warnung vor Einnahme

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld - Mitte - Die Polizei warnt vor der Einnahme von Medikamenten, die Autoaufbrecher am Dienstag, 10.04.2018, an der Helene-Weigel-Straße entwendet haben. Nach dem aktuellen Informationsstand kann bei der Einnahme eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.

Eine 35-jährige Gütersloherin parkte ihren weißen Renault Zoe, in der Zeit zwischen 14:30 Uhr und 14:55 Uhr, in der Sackgasse, die durch einen Fußweg mit der Waldemarstraße verbunden ist.

Unbekannte schlugen die Beifahrerscheibe des Renaults ein und nahmen eine Tasche aus einem Korb mit. In der abgedeckten Tasche bewahrte die Mitarbeiterin eines Pflegedienstes Medikamente für Patienten auf.

Wenn die Medikamente ohne die nötige Sachkunde eingenommen werden, können erhebliche Gesundheitsschäden oder eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.

Die Polizei bittet um Hinweise unter:

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 12 / 0521/545-0

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: