Polizei Bielefeld

POL-BI: Verkehrsunsicherer Schulbus aus dem Verkehr gezogen

Bielefeld (ots) - st/Bielefeld - Heute Morgen, 12.03.2018 gegen 08.20 Uhr, überprüften Polizeibeamte des Verkehrsdienstes der Polizei Bielefeld auf der Herforder Straße einen Schulbus.

Die Busfahrerin (57 Jahre, Bielefelderin) hatte gerade Schulkinder an einer Schule an der Detmolder Straße abgesetzt und ihren Weg dann fortgesetzt.

Bei der Kontrolle fielen den Beamten extrem starke Durchrostungen am Fahrgestell des Busses auf. Des Weiteren tropfte aus dem hinteren Bereich Motoröl auf die Straße. Nachdem auch noch festgestellt wurde, dass Sicherheitsschalter überbrückt worden waren, entschlossen sich die Polizeibeamten, den Bus zu einer genaueren Inaugenscheinnahme bei einer Überprüfungsorganisation an der Otto-Brenner-Straße vorzuführen.

Die bereits durch die Polizeibeamten festgestellten Mängel wurden hier bestätigt. Zusätzlich wurden neben vielen weiteren Verstößen auch noch erhebliche Mängel an der Lenkung und den Bremsen festgestellt.

In der Gesamtbetrachtung wurde der Bus als verkehrsunsicher bewertet - der weitere Betrieb des Busses wurde durch die Polizei untersagt.

Die Fahrerin und der verantwortliche Geschäftsführer der Firma müssen mit empfindlichen Geldbußen rechnen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: