Polizei Bielefeld

POL-BI: Räuber scheitert bei Überfall auf Imbissstube

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld - Mitte - Ein Unbekannter forderte am Montag, 13.02.2018, von der Besitzerin einer Grillstube an der Heeper Straße Geld. Während des Überfalls täuschte er vor, eine Schusswaffe in einer Jackentasche zu haben. Polizeibeamte nahmen den Mann später fest.

Gegen 20:34 Uhr betrat ein Mann die Imbissstube an der Einmündung Brückenstraße. Er legte einen hellen Stoffbeutel auf den Tresen und forderte von der Inhaberin Geld.

Der Räuber hielt während des Überfalls seine rechte Hand in seiner Jackentasche. Es wirkte, als habe er dort eine Schusswaffe versteckt, mit der er in Richtung Theke zielte.

Als sich die Bielefelderin ihrem Telefon zuwandte, verschwand der Unbekannte in Richtung Otto-Brenner-Straße. Die Polizei fahndete nach dem Tatverdächtigen, der eine Jacke mit auffälligem Fellkragen trug.

Etwa eine Dreiviertelstunde später kontrollierten Polizeibeamte einen Mann in Höhe der Einmündung Trachtenweg. In den Jackentaschen des 34-jährigen Bielefelders fanden sie einen abgetrennten Fellragen und ein Küchenmesser. Die Beschreibung traf zu und die Beamten nahmen den Tatverdächtigen fest.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: