Polizei Bielefeld

POL-BI: Nachtrag zu: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld zu:

Bielefeld (ots) - Täter fügt Mitbewohner lebensbedrohliche Verletzungen zu - Mordkommission übernimmt die Ermittlungen

MK / Bielefeld - Halle / Westfalen - Die Staatsanwaltschaft Bielefeld und die Mordkommission "Bokel" teilen mit, dass das 74-jährige Opfer am Mittwoch, 07.02.2018, seinen lebensgefährlichen Verletzungen der Gewalttat erlegen ist.

Der 74-Jährige war am Samstag, 20.01.2018, in einem Übergangswohnheim in Halle Opfer eines schweren körperlichen Angriffs geworden. Mit zahlreichen Verletzungen war er in ein Krankenhaus gefahren worden.

Die Obduktion soll am Freitag, 09.02.2018, durchgeführt werden. Die Ermittlungen zu dem versuchten Tötungsdelikt dauern an.

Ursprüngliche Pressemeldung:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3845591

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: