PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Bielefeld mehr verpassen.

01.02.2018 – 15:07

Polizei Bielefeld

POL-BI: Achtung: Betrüger bieten Obst an

Bielefeld (ots)

MK / Bielefeld - Schildesche - Am Dienstag, 30.01.2018, tauchten eine ältere Frau und ein jüngerer Mann in Gellershagen auf, die Anwohnern mehrere Kilo Äpfel verkauften. Später stellte sich heraus, dass die gelieferte Menge nicht dem angepriesenen Angebot entsprach.

In der Röntgenstraße klingelte eine unbekannten Frau in der Mittagszeit bei einem Seniorenehepaar. Die ältere Frau bot dem 82-jähriger Bielefelder Obst zum Verkauf an. Dabei hielt sie einen Apfel in der Hand und bat für ein Probierstück um ein Messer. Kurzfristig hielt sich die Fremde mit dem Ehepaar in der Wohnung auf.

Die Eheleute vereinbarten eine Kaufsumme von ungefähr 200 Euro für 40 Kilogramm Äpfel. Vor dem Wohnhaus wartete ein jüngerer Mann an einem Lieferwagen. Er war bereits mit einer Kiste Äpfel auf dem Weg ins Haus. Das unterband der Sohn des Ehepaars. Die beiden Verkäufer erhielten ihr Geld und verschwanden in dem Kleintransporter.

Im Anschluss überprüfte die Familie das Gewicht der gelieferten Äpfel. Es betrug lediglich etwas mehr als die Hälfte der angekündigten 40 Kilogramm.

Die Beschreibung der beiden Obstverkäufer:

Die Frau war etwa 65 Jahre alt, 165 cm groß. Sie hatte ihre längeren, weißgrauen Haare mit einer Spange hochgesteckt. Sie sprach akzentfreies Deutsch.

Der junge Mann trug eine dunkle Mütze und eine dunkle Arbeitsjacke. Er sprach mit einem osteuropäischen Akzent.

Die Polizei warnt:

Bleiben Sie bei fremden Menschen an Ihrer Haustür misstrauisch. Lassen Sie niemanden in Ihre Wohnung. Es könnte sich um Diebe handeln, die möglicherweise direkt Beute in Ihrer Wohnung machen wollen. Oder jemand nutzt den Aufenthalt, um zu schauen, ob sich ein späterer Einbruch bei Ihnen lohnen könnte.

Lassen Sie sich nicht von den wortgewandten Betrügern überrumpeln und gehen Sie nicht spontan auf scheinbar noch so verlockende Verkaufsangebote ein. Egal ob es sich um Handwerksarbeiten oder den Verkauf von Waren handelt, lehnen Sie ab und schließen Ihre Tür.

Kommen Ihnen Personen in Ihrem Wohngebiet verdächtig vor, dann informieren Sie sofort die Polizei unter der 110.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell