Polizei Bielefeld

POL-BI: Fußgänger bei Kollision mit Stadtbahn schwer verletzt

Bielefeld (ots) - (MW) Bei einem Zusammenprall zwischen einem Fußgänger und der Stadtbahn, Linie 1, wurde ein 13 Jahre alter Junge am Samstagabend schwer verletzt. Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen wollte der aus der Gadderbaumer Straße kommende junge Fußgänger zusammen mit seinem 12 Jahre alten Bruder um 18:21 Uhr im Laufschritt noch die von links aus Richtung Brackwede herannahende Stadtbahn erreichen. Um zum Aufgang des Hochbahnsteiges zu gelangen, wollte er dafür an der Fußgängerfurt vor der Bahn die Gleisanlage überqueren. Hierbei wurde er von der Stadtbahn vorne rechts erfaßt und kam seitlich zu Fall (nicht eingeklemmt). Das Kind zog sich dabei Verletzungen im Brust- und Schulterbereich zu und wurde noch vor Ort durch den Notarzt behandelt. Anschließend kam der Patient ins Kinderkrankenhaus; dort verbleibt er stationär. An der Stadtbahn entstand kein Sachschaden. Weder der 44 Jahre alte Stadtbahnfahrer noch einer der Fahrgäste wurde bei der Vollbremsung der Bahn verletzt. Die Unfallörtlichkeit, Artur-Ladebeck-Straße, wurde stadteinwärts kurzfristig komplett gesperrt; danach wurde der stadteinwärts fließende Verkehr über die Gadderbaumer Straße abgeleitet.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: