Polizei Bielefeld

POL-BI: Radmuttern an Pkw gelöst

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld - Jöllenbeck - Mitte - Eine BMW-Fahrerin bemerkte am Dienstag 09.01.2018, während der Fahrt ein ungewöhnliches Abrollverhalten ihrer Autoreifen - einen Augenblick später löste sich ein Rad auf dem Ostwestfalendamm.

Die 32-jährige Bielefelderin hatte ihren 3er BMW am Montag gegen 19:00 Uhr vor einem Wohnhaus am Pielsdickers Feld abgestellt. Als sie am Dienstag gegen 19:00 Uhr aus Jöllenbeck losfuhr, bemerkte sie nichts Auffälliges.

Während die 32-Jährige auf dem Ostwestfalendamm stadteinwärts unterwegs war, fiel ihr eine Unwucht an ihren Rädern auf und sie reduzierte ihre Geschwindigkeit. Kurz darauf löste sich ihr linkes Hinterrad. Sie kam mit ihrem BMW vor der Abfahrt Quelle zum Stillstand und informierte die Polizei.

Gegenüber den Polizisten äußerte sie, dass vor ungefähr einem Jahr bereits schon einmal Radmuttern ihres Pkw gelockert waren. Damals hatte sie keine Anzeige erstattet.

Die Polizei fragt, wer hat in der Nacht zu Dienstag etwas Auffälliges am Pielsdickers Feld beobachtet? Hinweise bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld / Verkehrskommissariat 2 / 0521/545-0

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: