Polizei Bielefeld

POL-BI: Bielefelder raucht Joint vor Autofahrt

Bielefeld (ots) - KL/Bielefeld/ Jöllenbeck- Als Polizisten am Donnerstag, 07.12.2017, einen Autofahrer kontrollierten, fanden sie verpackte Drogen und einen angerauchten Joint. Das Auto hatte keinen gültigen Versicherungsschutz mehr.

Die Beamten befuhren gegen 22:45 Uhr die Dorfstraße in Richtung Jöllenbecker Straße. Vor ihnen fuhr ein schwarzer Opel Omega, den die Polizisten auf der Spenger Straße anhielten.

Der Fahrer stoppte sein Auto und stieg direkt aus, als die Polizisten ihn ansprachen. Da aber die vordere Seitenscheibe geöffnet war, kam den Beamten während des Gespräches starker Cannabis-Geruch aus dem Fahrzeuginneren entgegen.

Darauf angesprochen leugnete der 38-jährige Fahrer, Drogen konsumiert oder dabei zu haben. Er habe lediglich am frühen Morgen Drogen zu sich genommen. Die Beamten ließen den Bielefelder einen Drogenvortest durchführen.

Das Ergebnis fiel positiv aus. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Polizisten in einer Tupperdose Cannabis und ein Stück Haschisch. Diese stellten sie zusammen mit dem angerauchten Joint aus dem Auto sicher.

Bevor die Polizeibeamten den 38-Jährigen für die Entnahme einer Blutprobe mit auf das Präsidium nahmen, entstempelten sie die Kennzeichen an dem Opel. Eine Überprüfung hatte ergeben, dass der Wagen seit November nicht mehr versichert war.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: