Polizei Bielefeld

POL-BI: Radfahrer wird bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Bielefeld (ots) - Bielefeld-Mitte Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagabend auf der Oldentruper Straße. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand befuhr gegen 20.00 Uhr ein 63 Jahre alter Bielefelder mit seinem Fahrrad die Meisenstraße in Richtung Oldentruper Straße. An der Einmündung überquerte der Radfahrer - ohne anzuhalten - die Oldentruper Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten VW Passat, der die Oldentruper Straße stadteinwärts befuhr. Der Radfahrer wurde frontal erfasst und durch die Luft geschleudert. Anschließend kam der Radfahrer, der keinen Helm trug, lebensgefährlich verletzt auf der Fahrbahn zu liegen. Nach notärztlicher Versorgung vor Ort wurde er mittels Rettungswagen einem Bielefelder Krankenhaus zugeführt. Zur genauen Erforschung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Unfallsachverständiger hinzugezogen. Die Unfallstelle wurde durch das Technische Hilfswerk ausgeleuchtet und blieb bis Mitternacht komplett gesperrt. Der 47jährige Bielefelder Passatfahrer blieb unverletzt, der Pkw wurde durch den Zusammenstoß schwer beschädigt. Pkw und Fahrrad wurden für weiteren Ermittlungen sichergestellt.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: