Polizei Bielefeld

POL-BI: Zufälliger Drogenfund

Bielefeld (ots) - KL/ Bielefeld/ Stieghorst/ Mitte- Am Mittwoch, 11.10.2017, und Donnerstag, 12.10.2017, entdeckten Polizisten ihm Rahmen ihrer Einsätze bei zwei Bielefeldern Drogen. In beiden Fällen stellten die Beamten Amphetamine und Cannabis sicher.

Am Mittwoch meldete ein 29-jähriger Anwohner des Lipper Hellwegs der Polizei gegen 17:00 Uhr zwei randalierende Männer vor seiner Wohnung. Als die eingesetzten Beamten sich die mutmaßliche Beschädigung an der Wohnzimmerscheibe anschauen wollten, bemerkten sie auf dem Wohnzimmertisch ein weißes Pulver. Dies war in einer weißen Linie auf der Glasplatte aufgereiht.

Der Bielefelder gab zu, dass es sich dabei um Amphetamine handelte. Die Polizisten stellten das Pulver sicher und fertigten eine Strafanzeige. An dem Fenster konnten sie keine Beschädigung feststellen. Die beiden Randalierer waren flüchtig.

Im Rahmen eines Fahndungseinsatzes kontrollierten Polizisten am Donnerstag gegen 02:25 Uhr auf der Senner Straße einen 19-jährigen Bielefelder. Es handelte sich wohl nicht um den Gesuchten, allerdings bemerkten die Beamten drogentypische Verhaltensauffälligkeiten. Auf Nachfrage händigte der 19-Jährige den Polizisten ein Tütchen Cannabis aus.

Auch er erhielt eine Anzeige wegen des Drogenbesitzes. Der Bielefelder durfte ohne die Drogen den Kontrollort verlassen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: