Polizei Bielefeld

POL-BI: GPS Signal weist auf Unfallstelle mit Transporter vor einem Baum

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld - Herford - Dortmund - BAB 2 - Ohne die Meldung eines Autobesitzers, wäre eine Unfallstelle, mit einem schwer verletzten Fahrer, am Dienstag, 10.10.2017, an der Autobahn 2 möglicherweise noch länger unentdeckt geblieben. Ein 48-jährige Fahrer aus Dortmund kam in Richtung Hannover von der Autobahn ab und rutschte 50 Meter in die Tiefe. Von einem Baum gestoppt, konnte er den Transporter alleine verlassen.

Ein 45-jähriger Dortmunder Autobesitzer erhielt gegen 09:00 Uhr einen Notruf mit GPS Daten, die ihn über einen Unfall seines Mercedes Sprinters an der A 2 im Bereich Herford informierten. Deshalb setzte er sich mit der Dortmunder Polizei in Verbindung.

Danach alarmierte die Polizei Dortmund die Leitstellen der Herforder und der Bielefelder Polizei, um schnellstmöglich an der Unfallstelle zu helfen.

Eine Bielefelder Autobahnstreife entdeckte zwischen den Anschlussstellen Vlotho West und dem Autobahnkreuz Bad Oeynhausen einen Mann auf dem Seitenstreifen, der seinen Blick bergab fixiert hatte.

Zeitgleich begaben sich Streifenbeamte aus Herford von der Straße Steinegge zu der Unfallstelle. Sie stellten gemeinsam mit den Autobahnpolizisten sicher, dass keine weiteren Insassen mehr in dem Sprinter waren.

Der 48-jährige Fahrer war aus bislang ungeklärter Ursache gegen die rechte Leitplanke geraten und war dabei mit seinem Sprinter, die Böschung hinab, an einem Baum zum Stillstand gekommen. Mit einer Verletzung im Kopfbereich kletterte er die 50 Meter hinauf zur Autobahn. In einem Schockzustand blieb er auf dem Seitenstreifen stehen. Rettungssanitäter kümmerten sich um den Fahrer und fuhren ihn in ein Herforder Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde.

Für die Bergungsarbeiten sperrten Autobahnpolizisten ab 11:50 Uhr den rechten und den mittleren Fahrstreifen in Richtung Hannover. Der total beschädigte Sprinter soll nach oben auf die Autobahn gezogen werden. Der Sachschaden beträgt circa 15.000 Euro.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: