Polizei Bielefeld

POL-BI: Taxifahrer zu langsam - Fahrgast schlägt zu

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld - Mitte - Dank eines Zeugenhinweises haben Polizeibeamte am Sonntagmorgen, 30.07.2017, einen Bielefelder in einem Getreidefeld an der Herforder Straße gestellt. Er hatte zuvor einen Taxifahrer geschlagen und war ohne Bezahlung davon gelaufen.

Gegen 07:27 Uhr meldete sich ein 32-jähriger Bielefelder bei der Polizei, der von seinem Fahrgast ins Gesicht geschlagen wurde. Der Taxifahrer stoppte an der Herforder Straße, in Höhe der Karolinienstraße, weil sich sein Gast über eine zu geringe Geschwindigkeit im Bereich der Baustelle Herforder Straße beschwerte und drohte, die Fahrt nicht zu bezahlen.

Der Stopp missfiel dem Mann auf dem Beifahrersitz. Er schlug zu und lief von dem Taxi aus über die Herforder Straße in ein nahegelegenes Feld.

In einem Waldstück verloren Polizeibeamte zunächst die Spur des Flüchtigen und informierten angrenzende Nachbarn. Gegen 08:35 Uhr erkannte ein Anwohner den Gesuchten in einem Getreidefeld und rief die Polizei.

Polizeibeamte nahmen den alkoholisierten Tatverdächtigen in Gewahrsam, weil er sich nicht ausweisen konnte. Nach der Anzeigenaufnahme durfte der 32-jährige Bielefelder den Heimweg antreten.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: