Polizei Bielefeld

POL-BI: Tödlicher Verkehrsunfall auf dem Ostwestfalendamm

Bielefeld (ots) - Bielefeld - Mitte - Am Freitag, den 28.07.2017 in den frühen Morgenstunden ereignete sich auf dem Ostwestfalendamm in Höhe der Abfahrt Stapenhorststraße ein schwerer Verkehrsunfall bei dem sich der beteiligte Pkw-Fahrer tödliche Verletzungen zuzog.

Gegen 02.02 Uhr befuhr ein bislang noch unbekannter Mann mit seinem Pkw VW Polo den Ostwestfalendamm in Richtung Brackwede. In Höhe der Abfahrt Stapenhorststraße geriet der Pkw auf die dortige Schutzplanke, die die Hauptfahrbahn und den Verzögerungsstreifen trennt. Im weiteren Verlauf prallte der Pkw dann ungebremst gegen eine Lärmschutzwand und wurde nach rechts auf die Fahrbahnen zur Stapenhorststraße hin abgewiesen, wo er schwer beschädigt liegen blieb. Hierbei wurde der Pkw-Fahrer so schwer verletzt, dass der eingesetzte Notarzt nur noch den Tod feststellen konnte. Während der Bergung und der Unfallaufnahme war die rechte Fahrspur des OWD für 2 Stunden gesperrt. Die Abbiegespuren zur Stapenhorststraße wurde um 05.20 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben, nachdem das große Splitterfeld mit Hilfe einer Kehrmaschine beseitigt worden war. Nach ersten Erkenntnissen war kein weiterer Pkw an dem Unfall beteiligt und der Fahrer befand sich alleine im Fahrzeug. Die Ermittlungen zur Unfallursache und zur Identifizierung des Fahrers dauern an.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: