Polizei Bielefeld

POL-BI: Einbrecher überprüfen Anwesenheit

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld - Schildesche - Diebe, die in ein Haus einbrechen wollen, gehen gezielt vor und wollen ihr Entdeckungsrisiko minimieren. Dies belegt ein versuchter Einbruch am Montag, 24.07.2017, in Schildesche.

Gegen 14:30 Uhr klingelte eine unbekannte Frau an einem Haus in der Johanniswerkstraße. Die 90-jährige Bewohnerin war im Haushalt beschäftigt und reagierte erst mit Zeitverzug auf das Klingeln.

Als die Seniorin ihren Hausflur erreichte, bemerkte sie eine Frau im Bereich der Hofeinfahrt. Eine weitere Unbekannte hebelte zeitgleich an der Terrassentür an der Gebäuderückseite. Die beiden Einbrecherinnen erkannten, dass jemand im Gebäude anwesend war und ergriffen die Flucht.

Eine Beschreibung der beiden Tatverdächtigen liegt nicht vor.

Sollten Ihnen fremde Personen auf Ihrem Grundstück oder in der Nachbarschaft auffallen und Sie den Eindruck haben, jemand sammelt Informationen für einen Einbruch, dann rufen Sie sofort die Polizei unter 110.

Weist Ihr Haus oder Ihre Wohnung zusätzlichen, technischen Einbruchschutz auf? Die Kriminalpolizei Bielefeld informiert in einer Dauerausstellung, wie Sie Ihr Heim auch nachträglich einbruchssicher einrichten können.

Das Kriminalkommissariat Kriminalprävention und Opferschutz erreichen Sie telefonisch unter: 0521 / 5837 2550

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: