Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-CE: Verkehrsunfall mit einer schwer und vier leichtverletzten Personen

29227 Celle (ots) - Am Samstag, 19. Januar 2019, gegen 21:50 Uhr, kam es in der Hannoverschen ...

20.07.2017 – 11:36

Polizei Bielefeld

POL-BI: Enkeltrick: Seniorin beendet Telefongespräch

Bielefeld (ots)

MK / Bielefeld - Ubbedissen - Völlig richtig hat sich eine Bielefelderin am Mittwoch, 19.07.2017, verhalten, als sie den Aufforderungen ihres Anrufers misstraute und den Hörer auflegte.

Die 79-jährige Anwohnerin in der Poggenbreede erhielt gegen 14:45 Uhr einen Anruf eines unbekannten Mannes. Er behauptete ihr Enkel zu sein und in finanzieller Not zu sein.

Während des Telefonats forderte der Fremde 36.000 Euro von der Seniorin.

Die 79-Jährige beendete das Gespräch und informierte ihre Tochter.

Die Polizei empfiehlt wie in diesem Fall:

Wenn fremde Anrufer Sie in ein Gespräch verwickeln wollen und Forderungen insbesondere zu Vermögen und Wertgegenständen stellen sollten, dann beenden Sie einfach das Telefonat.

Können Sie vielleicht auf die öffentliche Nennung Ihres Vornamens - zum Beispiel am Hauseingang oder im Telefonbuch - verzichten? So können fremde Personen keine schnellen Rückschlüsse auf Ihr Alter ziehen.

Gehören zu Ihrem im Familien- oder Bekanntenkreis ältere Person, so sollten Sie über die Gefahren und Verhaltensweisen, die in Zusammenhang mit dem sogenannten Enkeltrick stehen, sprechen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld