Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SE: Elmshorn - 17-Jährige weiterhin vermisst

Bad Segeberg (ots) - Der aktuelle Aufenthaltsort der seit gestern Morgen vermissten Jugendlichen aus dem ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Freitag, den 15.06.2018, entwendeten bislang Unbekannte gegen 23:40 Uhr einen ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung! Wer kennt den Betrüger zu Onlineverkäufen?

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einem bislang unbekannten ...

07.07.2017 – 12:24

Polizei Bielefeld

POL-BI: 7-Jährige auf Fahrrad bei Unfall mit Fußgänger leicht verletzt

Bielefeld (ots)

MK / Bielefeld - Heepen - Nach einem Zusammenstoß mit einer Schülerin am Donnerstag, 06.07.2017, in Heepen, sucht die Polizei den beteiligten Fußgänger. Er hatte sich nur erkundigt, wie es dem Kind geht und seinen Weg fortgesetzt.

Die Polizei empfiehlt: Sollten Sie als Erwachsener an einem Unfall mit einem Kind beteiligt sein, dann bleiben Sie immer vor Ort und informieren sofort die Polizei und wenn nötig die Feuerwehr! So geraten Sie auch nicht in Verdacht, sich unerlaubt vom Unfallort entfernt zu haben.

Die 7-Jährige war gegen 18:45 Uhr an der Fußgängerampel der Einmündung Heeper Straße Vogteistraße mit ihrem Fahrrad unterwegs. Auf dem Gehweg stieß sie mit einem unbekannten Fußgänger zusammen und fiel vom Fahrrad. Dabei zog sie sich Hautabschürfungen an beiden Knien zu. Der Unbekannte fragte sie, ob alles in Ordnung sei und ging weiter.

Daheim berichtete die Schülerin ihrer Mutter von dem Unfall. Sie verständigte die Polizei. Ein Streifenteam nahm den Verkehrsunfall auf und schaute sich das Kinderfahrrad mit einem verbogenen Körbchen an.

Die Beschreibung des beteiligten Fußgängers:

Der Mann hat schwarze Haare - er trug ein schwarzes T-Shirt und eine Jeans.

Die Polizei rät:

Auch wenn ein Kind bei einem Verkehrsunfall nicht verletzt wurde so gilt in jedem Fall: warten Sie als Beteiligter an der Unfallstelle und wählen Sie die 110. Es reicht nicht aus, sich nur nach dem Gesundheitszustand des Kindes zu erkundigen und weiter zugehen oder zu fahren.

Besonders die jungen Verkehrsteilnehmer können nach dem ersten Schreck oft nicht die Folgen eines Unfalls abschätzen und ihr Wusch besteht häufig darin, so schnell wie möglich zurück zu ihrem Elternhaus zu kommen.

Die Polizei bittet um Hinweise zu diesem Verkehrsunfall unter:

Polizeipräsidium Bielefeld / Verkehrskommissariat 1 / 0521/545-0

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung