Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Bielefeld mehr verpassen.

23.06.2017 – 15:48

Polizei Bielefeld

POL-BI: Nachtrag zu: Gemeinsame Presserklärung der Staatsanwaltschaft Detmold, Polizei Detmold und Polizei Bielefeld zu:

Bielefeld (ots)

Brandstiftung in Kommunaler Asylbewerberunterkunft in Lemgo- Tatverdacht gegen die drei Festgenommen hat sich nicht bestätigt- Polizei bittet um Hinweise

KL/ Bielefeld/ Kreis Lippe/ Lemgo- Im Rahmen der Ermittlungen zu der Brandstiftung in der Unterkunft in der Breiten Straße hatte die Polizei in Tatortnähe drei Personen vorläufig festgenommen. Da sich der Tatverdacht nicht bestätigt hat, durften die Festgenommenen nach ihren Vernehmungen die Polizeiwache Freitagmittag verlassen.

Die Ermittlungen der EK "Breite Straße" dauern an. Wer am Freitag, 23.06.2017, in der Zeit zwischen 01:00 Uhr und 02:00 Uhr in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht hat, meldet sich bitte unter der 0521/545-0 beim Staatsschutz Bielefeld.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld
Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld