PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Bielefeld mehr verpassen.

27.04.2017 – 07:48

Polizei Bielefeld

POL-BI: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Paderborn und der Polizei Bielefeld zu einem Tötungsdelikt in Bad Driburg

Bielefeld (ots)

AR/ Bad Driburg/ Höxter/ Bielefeld - Am Mittwoch, 26.04.2017, erhielt die Polizei in Höxter gegen 22:25 Uhr einen Hilferuf aus Bad Driburg. Eine 28-jährige Frau war nach einem Streit mit dem 33-jährigen Ehemann auf die Straße geflüchtet. Anwohner hatten die Polizei informiert. Der Ehemann zog sich mit Erscheinen der Polizei in die Wohnung zurück. Eine Verständigung mit der Ehefrau mit Migrationshintergrund war schwierig. Alle Versuche Kontakt zu dem Mann aufzunehmen scheiterten. Plötzlich öffnete die 3-jährige Tochter der Familie die Wohnungstür. In der Wohnung fanden die Polizeibeamten den Ehemann und zwei 5 und 8-jährige Kinder mit Stichverletzungen. Ein hinzugezogener Notarzt konnte nur noch den Tod der drei Personen feststellen. Die 28-jährige Ehefrau und das 3-jährige Mädchen wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine neun köpfige Mordkommission unter der Leitung von KHK Markus Mertens der Polizei Bielefeld und Höxter hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Ermittlungen wird von einem erweiterten Suizid ausgegangen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Bielefeld
Weitere Storys aus Bielefeld
Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld
Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld