Polizei Bielefeld

POL-BI: Kontrollen am Kesselbrink

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld Mitte - Wie berichtet führte die Polizei Bielefeld an den beiden vergangenen Tagen zur Verhinderung von Straftaten verstärkt Personenkontrollen auf dem Kesselbrink durch.

Die Maßnahmen der Polizei zogen sich am 13.09.2016 bis in die späten Abendstunden hin. Beamte der Einsatzhundertschaft kontrollierten insgesamt 54 Personen, 22 Personen wurden in Gewahrsam genommen. Davon waren drei Männer Platzverweisen nicht nachgekommen. 19 weitere Ingewahrsamnahmen wurden wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts durchgeführt. Die Personen hatten keine Ausweispapiere bei sich. Nachdem ihre Identität geklärt war, wurden sie entlassen. In keinem Fall bestätigte sich der Verdacht des illegalen Aufenthaltes. Die Ingewahrsamnahmen richteten sich überwiegend gegen Zuwanderer aus Afrika, Syrien und dem Irak im Alter zwischen 16 und 43 Jahren.

Wie bereits berichtet, nahm die Polizei einen Mann wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorläufig fest. Gegen den 23-jährigen Zuwanderer aus Afrika wurde Strafanzeige erstattet. Es besteht der Verdacht des illegalen Handels mit Cannabis. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde er entlassen.

Bei einem 20-jährigen Zuwanderer aus dem Kosovo wurde Marihuana aufgefunden. Gegen Ihn wurde Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Drei ausgesprochene Betretungsverbote für den Bereich des Kesselbrinks für die Dauer von drei Monaten richten sich gegen polizeibekannte Zuwanderer, die bereits insbesondere wegen Rauschgiftdelikten auf dem Kesselbrink, aber auch wegen anderer Delikte der Straßenkriminalität in Erscheinung getreten sind.

Die Polizei Bielefeld wird den Fahndungs- und Kontrolldruck auf dem Kesselbrink weiterhin aufrechterhalten.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: