Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld

26.08.2016 – 15:41

Polizei Bielefeld

POL-BI: Verkehrsunfall mit mehreren verletzen Personen

Bielefeld (ots)

Bielefeld-BAB 2-

Am 26.08.2016 ereignete sich gegen 13:05 Uhr auf der BAB 2, Richtungsfahrbahn Dortmund, zwischen den Abfahrten Bad Oeynhausen und Vlotho-West ein Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen.

Eine 28-jährige Fahrzeugführerin aus Minden befuhr die BAB 2 auf dem mittleren Fahrstreifen, als unmittelbar vor ihr ein blauer Transporter vom rechten Fahrstreifen aus in ihre Spur zog. Die 28-Jährige hatte keine Möglichkeit zu bremsen und lenkte ihrerseits abrupt nach links auf den linken Fahrstreifen, wo genau zu diesem Zeitpunkt ein 22-Jähriger aus Bergkamen mit seinem PKW fuhr. Dieser versuchte zu bremsen, geriet dabei ins Schleudern und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Von hier wurde der Wagen wieder abgewiesen und schleuderte zurück bis auf den linken Fahrstreifen, wo er dann zum Stillstand kam. Dabei verletzten sich der Fahrer und einer seiner zwei Beifahrer.

Der Fahrer des blauen Transporters setzte seine Fahrt in Richtung Dortmund fort, ohne sich um den durch ihn verursachten Unfall zu kümmern.

Zur Versorgung der Verletzten und zur Unfallaufnahme wurde die Richtungsfahrbahn Dortmund teilgesperrt, der Verkehr lief einspurig an der Unfallstelle vorbei. Die Verletzen wurden in nahe gelegene Krankenhäuser verbracht, die beteiligten Fahrzeuge durch Vertragsunternehmen von der BAB geborgen.

Die Schadenshöhe beträgt ca. 12.000,-EUR, es entstanden etwa 6 km Rückstau.

Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei bezüglich des blauen Transporters in Verbindung zu setzen.

Zeugenhinweise nimmt das Verkehrskommissariat 1 unter 0521-545-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld