Polizei Bielefeld

POL-BI: Lkw überfährt Fahrrad - Radler springt zur Seite

Bild 1

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld / Mitte - Durch einen Sprung vom Fahrrad rettete sich ein Bielefelder am Donnerstag, 28. Juli 2016 vor einem 30 Tonnen Lkw-Zug.

Der Verkehrsunfall zwischen einem Lkw mit Auflieger und einem 64-jährigen Bielefelder auf seinem Fahrrad, ereignete sich gegen 07:30 Uhr an der Kreuzung Am Stadtholz und Eckendorfer Straße.

Der 43-jährige Bielefelder Lkw-Fahrer kam von der Herforder Straße und beabsichtigte an der Kreuzung nach rechts, auf die Eckendorfer Straße, in Richtung Ostwestfalendamm, abzubiegen. In Höhe dieser Rechtsabbiegespur benutzte der 46-jährige Radler den Radweg auf der Fahrbahn. Er war geradeaus, in Richtung Heeper Straße, unterwegs. Damit er nicht von dem abbiegenden Mercedes Sattelkipper überrollt wurde, stieß er sich von dem rechteckigen Fahrzeugtank ab und stürzte. Sein Fahrrad geriet unter den Lkw und wurde totalbeschädigt. Der Radfahrer klagte über Schmerzen im Arm- und Beinbereich und wurde von Rettungssanitätern in ein Bielefelder Krankenhaus gefahren. Polizeibeamte nahmen den Verkehrsunfall auf und sperrten die Unfallstelle bis 08:00 Uhr. Dabei kam es zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen in dem Kreuzungsbereich.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: