Polizei Bielefeld

POL-BI: Alkoholisierter Autofahrer liefert sich Verfolgungsfahrt

Bielefeld (ots) - KL/ Bielefeld/ Schloß Holte-Stukenbrock- Ein 24-jähriger Bielefelder randalierte am Montag, 18.07.2016, betrunken an einer Tankstelle an der Paderborner Straße und flüchtete anschließend mit einem PKW VW Golf nach Schloß Holte-Stukenbrock. Während der Verfolgungsfahrt mit der Polizei verunfallte der Flüchtige und verletzte sich dabei schwer.

Gegen 05:30 Uhr meldete ein Angestellter der Tankstelle einen Autofahrer, der mit einem beschädigten Reifen auf das Gelände gefahren war und im Verkaufsraum Kunden angepöbelt hatte. Dabei hatte der Fahrer einen stark alkoholisierten Eindruck gemacht. Vor dem Eintreffen der Polizei war der Randalierer bereits wieder losgefahren.

Die eingesetzten Beamten bemerkten während ihrer Anfahrt den VW Golf auf der Paderborner Straße und gaben dem Fahrer deutliche Anhaltezeichen. Diese missachtete der 24-Jährige jedoch und flüchtete weiter über den Senner Hellweg und die Tunnelstraße in Richtung Schloß Holte-Stukenbrock. Bei dem Versuch eines kontrollierten Anhaltevorgangs touchierte der VW Golf Fahrer zweimal den Streifenwagen. Daraufhin ließen sich die Polizeibeamten zurückfallen, um einen Unfall zu vermeiden. Der Flüchtige beschleunigte seinen PKW weiter. Kurz vor der Kreuzung Oerlinghauser Straße Ecke Bielefelder Straße verlor der Fahrer im Bereich zweier Kurven die Kontrolle über sein Auto und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Bielefelder prallte mit dem VW Golf gegen einen Metallpfosten.

Die Polizeibeamten konnten den Schwerverletzten aus dem Fahrzeug bergen und erste Hilfe leisten. Ein alarmierter Rettungswagen brachte den 24-jährigen Fahrer nach einer Erstversorgung in ein Bielefelder Krankenhaus. Der polizeibekannte Fahrer verbleibt dort stationär. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Polizeibeamte der Polizei Gütersloh übernahmen die Unfallaufnahme auf der Oerlinghauser Straße. Aus dem Kreis Lippe suchten Polizisten die Fahrtstrecke nach weiteren Unfallstellen ab.

Während der Verfolgungsfahrt gefährdete der Flüchtige keine unbeteiligten Verkehrsteilnehmer. Die Polizeibeamten blieben unverletzt.

Der Unfallwagen wurde von der Polizei sichergestellt. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats dauern an.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: