Polizei Bielefeld

POL-BI: Polizeidiensthund spürt flüchtigen Unfallverursacher auf

Bielefeld (ots) - HC/ Bielefeld-BAB 2-

Am Donnerstag, den 23.06.2016, ließ ein PKW-Fahrer nach einem Verkehrsunfall auf der BAB A2 seinen PKW mit Hundeanhänger zurück und flüchtete mit seinem Hund zu Fuß. Ein Diensthund spürte den Flüchtigen auf.

Ein 62-jähriger Porschefahrer aus Löhne befuhr gegen 01:40 Uhr mit seinem Porsche Cayenne mit Hundeanhänger die A 2 von dem Kreuz Bielefeld kommend in Fahrtrichtung Hannover. Vor der Abfahrt Ostwestfalenlippe übersah er einen auf dem rechten Fahrstreifen aufgestellten Verkehrssicherungsanhänger mit Warntafeln und fuhr auf diesen auf. Er stieg aus und ging mit seinem Hund von der Unfallstelle aus in Richtung Wald davon.

Die Arbeiter der Baustelle bemerkten den Unfall erst, als sie den Mann mit dem Hund neben ihrem LKW gehen sahen. Auf Ansprache regierte der Porschefahrer nicht, sondern ging weiter in Richtung Wald.

Die hinzugerufenen Beamten der Autobahnpolizei trafen am Unfallort nur auf den zurückgelassenen Wagen und Anhänger.

Der Flüchtige konnte durch einen eingesetzten Polizeidiensthund aufgespürt werden. Dem alkoholisierten Mann wurde anschließend auf der Wache der Autobahnpolizei durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Polizisten stellten seinen Führerschein sicher.

Der Porsche und der Anhänger wurden abgeschleppt.

Der Sachschaden wird insgesamt auf 12.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: