Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Bielefeld mehr verpassen.

31.05.2016 – 17:36

Polizei Bielefeld

POL-BI: Folgenschwerer Verkehrsunfall auf der Oststraße

Bielefeld (ots)

Am 31.05.2016, gegen 15.29 h, wurde der Polizei durch eine Vielzahl von Notrufen ein Verkehrsunfall auf der Oststr. im Bereich der Spindelstr. bekannt. Ein 44jähriger Bielefelder war mit seinem Pkw auf der Prießallee in Richtung Heeper Str. unterwegs. Er fuhr nach Zeugenaussagen mit hoher Geschwindigkeit über die Kreuzung Oststr./Oldentruper Str. hinweg, obwohl die Lichtzeichenanlage Rotlicht zeigte und beschleunigte seinen Pkw weiter. In Höhe der Oststr. 30 fuhr er dann aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit insgesamt 5 Fahrzeugen, bevor er auf den vorausfahrenden Pkw eines 52jährigen fuhr. Ein weiteres Fahrzeug wurde durch umherfliegende Teile beschädigt. Die Unfallstelle erstreckte sich auf nahezu 200 m. Insgesamt wurden bei dem Unfall 2 Personen leicht verletzt, 4 Fahrzeuge wurden so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. 4 weitere Fahrzeuge wurden leicht beschädigt. Die Unfallstelle musste durch eine Kehrmaschine der Stadt Bielefeld gereinigt werden. Der Sachschaden beträgt ca. 60.000 Euro Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Oststr. gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld
Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld