PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Bielefeld mehr verpassen.

11.05.2016 – 15:25

Polizei Bielefeld

POL-BI: Ermittlungserfolg der Polizei - zwei Müllcontainerbrände in Bielefeld-Schildesche aufgeklärt - 15-jähriger Täter ermittelt

Bielefeld (ots)

KL/Bielefeld/Schildesche- Bereits am 27.03.2016, gegen 22:00 Uhr, war es in der Straße Stapelbrede zu einer Sachbeschädigung durch Feuer an einem Papiermüllcontainer gekommen. Der Container wurde durch die Flammen vollständig zerstört. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Im Nahbereich dieser Brandstiftung kam es seit Ende Dezember 2015 zu einer Serie von insgesamt 18 Branddelikten (Müllcontainer und Gartenhäuser), bei denen ein Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 40.000 Euro entstanden ist.

Aufgrund eines Zeugenhinweises sowie umfangreicher Ermittlungen gelang es nun, vier Jugendliche aus dem Bereich Stapelbrede als Tatverdächtige für die Tat vom 27.03.2016 zu identifizieren. Als Haupttäter und Motivator des Quartetts stellte sich ein 15-jähriger Bielefelder heraus. Dieser gestand in seiner Vernehmung nicht nur die oben genannte Brandlegung, sondern auch die an einem weiteren Papiermüllcontainer am 30.12.2016, gegen 00:42 Uhr, ebenfalls im Bereich Stapelbrede. Weitere Müllcontainerbrände, die mit den beiden eingeräumten Taten in unmittelbarem örtlichen und zeitlichen Zusammenhang stehen, bestritt der 15-jährige vehement. Die Tatverdächtigen wurden nach Durchführung von Beschuldigtenvernehmungen und erkennungsdienstlichen Behandlungen in die Obhut der Sorgeberechtigten übergeben.

Als Motiv für die Brandlegungen gab der 15-jährige Schüler an, große Freude an der Beobachtung der Feuerwehreinsätze gehabt zu haben. Obwohl der dringende Verdacht besteht, dass der Tatverdächtige noch für weiteren Taten der Serie verantwortlich ist, können ihm diese derzeit nicht nachgewiesen werden.

Da die Brandserie noch nicht abschließend geklärt ist, bittet das Kriminalkommissariat 11 auch weiterhin um erhöhte Aufmerksamkeit und sachdienliche Hinweise unter der 0521/545-0.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell