Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld

02.04.2016 – 18:44

Polizei Bielefeld

POL-BI: Fußballspiel und Versammlungen verlaufen weitgehend friedlich

Bielefeld (ots)

SR/ Bielefeld - Am Samstag, 02.04.2016, fanden in Bielefeld das Fußballspiel Arminia Bielefeld gegen Fortuna Düsseldorf und drei angemeldete Versammlungen unter freiem Himmel statt. Die Polizei befand sich mit einem Großaufgebot vor Ort - unter anderem waren mehrere Hundertschaften aus NRW, ein Hubschrauber und Diensthundeführer im Einsatz. Alle Veranstaltungen verliefen bis auf wenige Zwischenfälle weitgehend friedlich und ohne größere Störungen. Größere Verkehrsstörungen aufgrund der Versammlungen blieben aus.

Fußball

Während der Anreise der Düsseldorfer Gästefans kam es zu Sachbeschädigungen in einem Entlastungszug der Deutschen Bahn. Der Transfer der Gästefans vom Bahnhof zum Stadion mittels Busshuttle, sowie die Anreise der Heimfans verliefen ohne besondere Vorkommnisse. Zu Spielbeginn kam es im Düsseldorfer Stehplatzbereich zur Zündung von Pyrotechnik. In der 2. Halbzeit kam es im Bereich des Gästefanblocks zu einer Auseinandersetzung innerhalb der Düsseldorfer Fan-Anhängerschaft (20-30 Personen). Zur Lageberuhigung musste der Ordnungsdienst durch die Polizei unterstützt werden. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich dabei um eine Auseinandersetzung von Gruppen mit unterschiedlicher politischer Ausrichtung. Niemand wurde verletzt.

Gegen 15.15 Uhr kam es an Rolandstraße/ Ecke Wittekindstraße nach einer verbalen Auseinandersetzung zu einer Schlägerei, bei der zwei Personen leicht verletzt wurden. Der Täter konnte wenig später von der Polizei vorläufig festgenommen werden. Die Beteiligten kannten sich und gehörten der Bielefelder Fan-Szene an.

Versammlungen

Gegen 13.45 Uhr begann der Zulauf zur Versammlung des Antirassistischen Aktionsbündnisses OWL auf dem Bahnhofsvorplatz. Mit circa 700 Teilnehmern begann gegen 14.45 Uhr die Auftaktkundgebung. Zu Beginn der Versammlung des Bündnisses gegen Rechts gegen 15.05 Uhr befanden sich etwa 1000 Teilnehmer auf dem Bahnhofsvorplatz. Die Teilnehmerzahl stieg dann auf 1500 an. Etwa 750 davon begaben sich gegen 15.35 Uhr auf den Aufzugsweg des Antirassistischen Aktionsbündnisses OWL. Die andere Hälfte blieb auf dem Bahnhofsvorplatz.

Um 15.15 Uhr begann die Versammlung Biegida mit 26 Teilnehmern. Nach der Auftaktkundgebung begaben sich die Teilnehmer auf ihren geplanten Aufzugsweg. In diesem Verlauf kam es zu geringfügigen Störungen durch kurze Blockaden einzelner Teilnehmer der Gegendemonstrationen. Es wurden Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz erstattet. Der Aufzug konnte ohne Störungen fortgesetzt werden. Für die Dauer des Aufzugs wurde die Herforder Straße, in Fahrtrichtung Innenstadt, für den Verkehr gesperrt. Die Versammlung wurde gegen 16:25 Uhr beendet.

Gegen 16.10 Uhr kam es auf dem Aufzugsweg des Antirassistischen Aktionsbündnisses OWL zu einer Unterbrechung in der Bahnhofstraße. Eine Gruppe von Fußballfans versuchte den Aufzug zu stören. Allen Personen der Gruppe wurden Platzverweise erteilt. Ein Mann kam dem Platzverweis nicht nach. Er wurde in Gewahrsam genommen. Während einer Zwischenkundgebung am Kesselbrink wurde gegen 17 Uhr von Gegendemonstranten Pyrotechnik an einem dortigen Parkhaus gezündet. Der weitere Aufzugsweg zur ZAB und die Abschlusskundgebung blieben ohne weitere Vorkommnisse. Die Versammlung wurde gegen 18.40 Uhr beendet.

Gegen 17 Uhr verließen die meisten Teilnehmer der Versammlung Bündnis gegen Rechts den Bahnhofsvorplatz. Die Versammlung wurde planmäßig um 17.30 Uhr beendet.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld