Polizei Bielefeld

POL-BI: Messerangriff auf Polizeibeamte wird durch gezielten Schuss beendet

Bielefeld (ots) - AR/ Bielefeld - Innenstadt - Am Samstag, 10.10.2015, wurde die Polizei gegen 17.45 Uhr zu einer Häuslichen Gewalt an die Apfelstraße gerufen. Hier war es zu körperlichen Auseinandersetzungen in der Familie gekommen. Im Rahmen der Einsatzbearbeitung sollte der 50-jährige Familienvater die Wohnung verlassen. Gegen ihn war ein 10-tägiges Rückkehrverbot ausgesprochen worden. Unmittelbar nach Verlassen der Wohnung eskalierte die Situation. Der 50-Jährige bedrohte die eingesetzten Beamten mit einem Messer. Er reagierte weder auf Ansprache noch auf den Einsatz von Pfefferspray. Daraufhin wurde durch einen Beamten ein gezielter Schuss aus der Dienstwaffe abgegeben, der den Mann am Unterschenkel traf. Er ließ das Messer fallen. Der Mann wurde stationär in ein Bielefelder Krankenhaus eingeliefert. Dieses konnte er inzwischen wieder verlassen. Ihn erwartet jetzt u.a. eine Anzeige wegen Bedro-hung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

Fax: 0521/545-3025
http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: