Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld

07.04.2015 – 13:25

Polizei Bielefeld

POL-BI: Eine Gruppe Jugendlicher schlägt einen jungen Mann und nimmt ihm sein Geld und Mobiltelefon ab

Bielefeld (ots)

MK / Bielefeld / Mitte - An einem Fastfood-Restaurant am Bahnhof schlugen Jugendliche am Sonntag, 05. April 2015, auf einen 21-Jährigen ein und erbeuteten sein Smartphone und sein Portemonnaie.

Der junge Bielefelder wurde im Eingangsbereich des Schnellrestaurants an der Bahnhofstraße gegen 02:45 Uhr von mehreren Jugendlichen bedrängt, bis er am Boden lag. Aus der Gruppe heraus schlugen und traten ihn einzelne Personen. Während der Auseinandersetzung nahmen ihm die Täter seine Geldbörse, unter anderem mit einen Betrag unterhalb von 100 Euro, und sein Smartphone, ein Sony Xpira Z, ab. Die meisten Täter aus der Personengruppe entfernten sich anschließend. Ein 28-jähriger Bielefelder Zeuge wartete auf das Eintreffen der Polizei. Er zeigte den Polizeibeamten zwei Personen aus der Gruppe der jugendlichen Räuber. Die beiden möglichen Täter - im Alter von 16 und 18 Jahren - gaben an, mit etwa 10 Personen an dem Fastfood-Restaurant gestanden zu haben. Der 21-Jährige habe sie nicht in Ruhe gelassen. Von dem Verschwinden eines Mobiltelefons und Portemonnaies hatten sie keine Kenntnis. Nach dem notieren der Personaldaten erhielt der ältere Jugendliche einen Platzverweis. Der 16-Jährige durfte mit einem Erziehungsberechtigten den Heimweg antreten.

Etwa um 03:45 Uhr trafen Polizeibeamte an der Schildescher Straße auf eine sechsköpfige Gruppe Jugendlicher. Sie gaben an, zum Tatzeitpunkt an dem Schnellrestaurant gewesen zu sein. Von einer Auseinandersetzung wussten sie angeblich nichts. Drei Minderjährige Mädchen mussten den Polizeibeamten folgen und im Polizeipräsidium Bielefeld warten, weil sie aus einem Mädchenhaus aus dem Kreis Herford kamen.

Der 21-jährige Bielefelder hatte augenscheinlich keine Verletzungen - er klagte über Schmerzen im Bereich des Gesäßes. Die Polizei bewertet die Tat als Raubdelikt. Die insgesamt acht kontrollierten Jugendlichen stehen im Verdacht an der Tat beteiligt gewesen zu sein.

Die Polizei fragt, wer hat die Auseinandersetzung vor dem Fastfood-Restaurant beobachtet und kann Hinweise zu beteiligten Personen geben?

Polizeipräsidium Bielefeld / KK 14 / 0521/545-0

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Friedhelm Burchard (FB), Tel. 0521/545-3023
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022

Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung