Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-BO: Bochum / Helfende Hände retten den kleinen "Meister Reineke"

Bochum (ots) - Am gestrigen 25. Mai, gegen 10.30 Uhr, meldeten sich gleich mehrere Bürger telefonisch bei der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld

17.01.2015 – 13:33

Polizei Bielefeld

POL-BI: Fremdenfeindliche Straftat an einer Asylbewerberunterkunft in Porta Westfalica

Bielefeld (ots)

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu einer fremdenfeindlichen Straftat an einer Asylbewerberunterkunft in Porta Westfalica.

Kurz nach Mitternacht am Samstag dem 17.01.2015 haben circa 6 männliche, erwachsene Tatverdächtige die Asylbewerberunterkunft an der Hebbelstraße in Porta Westfalica, Ortsteil Vennebeck, mittels so genannten Paintballwaffen beschossen. Es entstand dadurch Sachschaden an der Fassade. Dabei sollen die bis dato unbekannten Täter in deutscher Sprache ausländerfeindliche Parolen gerufen haben. Anschließend fuhren die Männer mit einem unbekannten Fahrzeug davon.

Circa 1 Stunde später kam es zu einem erneuten Vorfall an der Unterkunft. Die Täter klopften an Türen und Fenster und riefen erneut ausländerfeindliche Sprüche. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Aller Wahrscheinlichkeit nach handelt es sich um die gleiche Personengruppe, die bereits zuvor die Unterkunft mit Farbkugeln beschossen hatte.

In beiden Fällen fahndeten Kräfte der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke nach den Tätern, jedoch ohne Erfolg.

Da der Verdacht einer politisch motivierten Straftat besteht, hat der Staatsschutz der Polizei Bielefeld bereits die Ermittlungen übernommen. Hinweise bitte an die Polizei Bielefeld unter Tel. 0521-5450.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Friedhelm Burchard (FB), Tel. 0521/545-3023
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022

Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld