Polizei Bielefeld

POL-BI: Hotelzimmer als Betäubungsmitteldepot benutzt

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld / Innenstadt - In den Abendstunden des Samstags, 13.12.2014 konnte ein Drogendealer aus Göttingen im Rahmen einer Polizeifahndung festgenommen werden. Gegen 17:15 Uhr informierten Angestellte eines Bielefelder Hotels am Hauptbahnhof die Polizei über die Wahrnehmung eines verdächtigen Geruchs aus einem der Hotelzimmer. Nach weiteren Hinweisen wurde das angemietete Zimmer mit einem richterlichen Beschluss von Polizeibeamten durchsucht. In dem Raum konnte deutlich der Geruch von Marihuana festgestellt werden, sowie kleine Mengen diverser Betäubungsmittel und Gebrauchsgegenstände für den Drogenkonsum. Anwesend waren zwei junge Frauen aus Bielefeld im Alter von 16 und 19 Jahren. Der zunächst flüchtige, 18-jährige Drogenhändler konnte im Nahbereich des Hotels von der Polizei gestellt werden. Das Kokain, Marihuana, Ecstasy und die Betäubungsmittelutensilien wurden sichergestellt. Der Täter aus Göttingen wurde vorläufig festgenommen. Die minderjährige Bielefelderin wurde ihren Vater übergeben. Beide Personen erhielten eine Strafanzeige wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die 19-jährige Bielefelderin hatte sich nur kurzfristig in dem Hotelzimmer aufgehalten und konnte - nach einer Befragung - das Hotel verlassen. PP Bielefeld / KK 22 / 0521/545-0

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Friedhelm Burchard (FB), Tel. 0521/545-3023
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022

Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: