Polizei Bielefeld

POL-BI: 30-jähriger Bielefelder ausgeraubt

Bielefeld (ots) - st/ Bielefeld-Mitte - Am 25.11.2014, um 00.15 Uhr, wurde ein 30-jähriger Bielefelder Opfer eines Raubüberfalles. Er ging zu Fuß auf der Weststraße in Richtung Werther Straße, als sich von hinten drei maskierte Männer näherten. Kurz vor der Werther Straße holten die Männer den Bielefelder ein. Zwei der Täter bedrohten ihn mit einer silbernen und einer schwarzen Pistole. Der dritte Täter hielt einen Stock in der Hand. Die Täter forderten ihn auf, leise zu sein und seine Taschen zu leeren. Anschließend liefen sie mit Geldbörse und Handy des Opfers auf der Weststraße in Richtung Stapenhorststraße davon und bogen dann nach rechts in die Fehrbelliner Straße ein. Die Täter waren 185cm groß, schlank und dunkel gekleidet. Es soll sich um Südländer gehandelt haben. Sie trugen bei der Tatausführung dunkle Sturmhauben. Dem Opfer waren die späteren Täter kurz vor der Tat im Bereich der Stapenhorststraße aufgefallen. Wer kann Hinweise auf die Täter geben? Die Polizei (KK14) bittet um Mithilfe unter 0521-54 50.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Friedhelm Burchard (FB), Tel. 0521/545-3023
Stefan Tiemann (ST), Tel. 0521/545-3022

Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: