Polizei Bielefeld

POL-BI: Gemeinsamer Aktionstag der ostwestfälischen Polizei gegen Wohnungseinbruchsdiebstahl

Riegel vor!

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld/ Lippe/ Herford/ Gütersloh/ Höxter/ Paderborn/ Minden - Die Polizeibehörden in OWL führen am heutigen Donnerstag, 13.11.2014, einen weiteren gemeinsamen Aktionstag gegen Wohnungseinbruchskriminalität im Rahmen der landesweiten Aktionswoche "Riegel vor! Sicher ist sicherer." durch. Mit der gemeinsamen Aktion wollen die Polizeibehörden überörtlich agierenden Einbrechern "den Riegel vorschieben". Bürgerinnen und Bürger in OWL sollen sich in ihren Wohnungen sicher fühlen.

Nahezu zeitgleich starteten heute Morgen gegen 10 Uhr in ganz OWL polizeiliche Maßnahmen gegen Wohnungseinbrecher. Diese haben das Ziel, Täter festzunehmen, beweiskräftig zu überführen und Erkenntnisse zu mobilen, überörtlich agierenden Tätergruppen zu gewinnen. Kriminalpolizeiliche Ermittlungen haben ergeben, dass Wohnungseinbruchsdiebstähle oft reisenden, überörtlich agierenden Täterbanden zuzuordnen sind. Den ganzen Tag über finden Verkehrskontrollen auf den Autobahnen und in den Stadtgebieten statt, um den Fahndungs- und Ermittlungsdruck auf solche reisenden Täterbanden zu erhöhen und entscheidende Erkenntnisse zu Transportwegen, zum Verbleib von Beute, zum Aufenthaltsort der Täter, Banden und Hintermännern zu gewinnen.

Die Polizei in Ostwestfalen kennt die mobilen Intensivtäter, nimmt diese gezielt ins Visier und stellt sich ihnen in den Weg. Überörtlich agierende Täterbanden werden mit gebündelten und überbezirklichen Maßnahmen eines polizeilichen Expertennetzwerkes bekämpft.

Die Bürgerinnen und Bürger in OWL können selbst entscheidende Beiträge leisten, um nicht Opfer eines Einbruchsdiebstahls zu werden. Sicherheitsbewusstes Verhalten und solide mechanische Sicherungstechnik stehen beim Einbruchsschutz an erster Stelle. Ihre Polizei rät: Sichern Sie Schwachstellen Ihres Hauses/ Ihrer Wohnung, wie Eingangs-/ Balkon-/ Terrassentüren, Fenster und Kellerzugänge, durch den Einbau von geprüfter Sicherungstechnik. Gut gesicherte Türen und Fenster aufzuhebeln, kostet die Täter Zeit und verursacht Lärm.

Ihre Polizei appelliert: Lassen Sie sich kostenlos beraten, wie Sie sich selbst vor Einbruchsdiebstahl schützen können - solide mechanische Sicherungstechnik und sicherheitsbewusstes Verhalten stehen beim Einbruchschutz an erster Stelle und bieten dem Einbrecher Widerstand. Für weitere Informationen zu den Beratungsangeboten wenden Sie sich gerne an Ihre örtliche Polizei.

Hinweise aus der Bevölkerung können der Polizei helfen, Einbrecher zu fassen. Achten Sie auf unbekannte Personen, die sich scheinbar ziellos oder unter einem Vorwand in Ihrem Wohngebiet aufhalten oder auf verdächtige PKW. Alarmieren Sie in Verdachtsfällen sofort die Polizei unter Notruf 110. Jeder Hinweis zählt! Gegenseitige Nachbarschaftshilfe, insbesondere bei längerer Abwesenheit, steigert die Sicherheit und hilft gegen Einbrecher. Lassen Sie Wohnung oder Haus bei längerer Abwesenheit durch Verwandte, Bekannte, Nachbarn oder gegebenenfalls "Haushüter" bewohnen oder bewohnt erscheinen: Briefkasten leeren, Rollläden, Vorhänge, Beleuchtung, Radio und Fernseher unregelmäßig betätigen. Verzichten Sie auf eine Mitteilung über Ihre Abwesenheit auf dem Anrufbeantworter oder in Sozialen Netzwerken im Internet. Lassen Sie Rollläden nur nachts herunter, sonst entsteht tagsüber der Eindruck, die Bewohner seien nicht da. Informieren Sie Ihre Nachbarn über den Einsatz von Zeitschaltuhren für Rollläden, Beleuchtung, Radio.

Weitere Informationen rund um den Schutz vor Wohnungseinbruchsdiebstahl erhalten Sie bei Ihrer Polizei und unter www.riegelvor.nrw.de.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Friedhelm Burchard (FB), Tel. 0521/545-3023
Stefan Tiemann (ST), Tel. 0521/545-3022

Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: