Polizei Bielefeld

POL-BI: Wohnanhänger gerät auf BAB ins Schleudern - fünf beteiligte Fahrzeuge und drei verletzte Personen

Bielefeld (ots) - (MW) In den Abendstunden des 07.07.2014 kam es auf der Autobahn 2, zwischen dem Autobahnkreuz Bad Oeynhausen und der Anschlussstelle Vlotho-West in Richtung Dortmund zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein 46jähriger Pkw-Fahrer aus Sachsen-Anhalt kam gegen 23:50 Uhr mit seiner Pkw-Wohnwagen-Kombination aus bisher ungeklärter Ursache ins Schleudern, sodass sich der Wohnwagen vom Zugfahrzeug löste und quer zur Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen kam. Nachdem zwei nachfolgende Autofahrer dem Wohnwagen noch ausweichen konnten und dabei miteinander kollidierten, schaffte es eine 23jährige Pkw-Fahrerin aus Detmold nicht, dem Hindernis auszuweichen und rammte den Wohnwagen frontal. Dabei wurde sie so schwer verletzt, dass sie in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht werden musste.

Ein weiterer Autofahrer aus Düsseldorf meldete sich gegen 02:45 Uhr in der Landeshauptstadt und gab an, mit einem "Phantomwohnwagen" eine Beinahekollision gehabt zu haben. Tatsächlich war seine gesamte linke Fahrzeugseite beschädigt.

Die Autobahn musste für ca. zwei Stunden vollgesperrt werden, um das riesige Trümmerfeld zu beseitigen. Es entstanden bis zu fünf Kilometer Stau, wobei besonders der Schwerlast-verkehr enorme Umleitungswege in Kauf nehmen musste.

Der Gesamtschaden liegt bei ca. 100.000,- Euro.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3022
Friedhelm Burchard (FB), Tel. 0521/545-3023

Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: