Polizei Bielefeld

POL-BI: BAB30/BAB2 -Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person

Bielefeld (ots) - Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person

Am 30.03.2014, gegen 17:41 Uhr, ereignet sich ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person im Bereich des Autobahnkreuzes Bad Oeynhausen.

Ein 51-jähriger, aus Löhne stammender Motorradfahrer, fuhr zum Unfallzeitpunkt von der BAB 30 kommend, die Parallelfahrbahn in Richtung Hannover, welcher zur BAB 2 führt. In diesem Bereich befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls eine Ölspur, deren weiterer Verlauf auf dem Parkplatz Fuchsgrund ( km 291,100 ) endete.

Die Feuerwehr Bad Oeynhausen erschien mit einem Rettungswagen am Unfallort und versorgte den Verletzten, der im Anschluss an die Erstversorgung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht wurde. Der Verletzte verblieb zur stationären Behandlung. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und wurde durch eine Abschleppfirma geborgen.

Für die Dauer der Unfallaufnahme, Versorgung des Verletzten und der Reinigungsarbeiten wurde der Auffahrtsbereich von der BAB 30 auf die BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover für ca. 70 Minuten gesperrt.

Durch die Feuerwehren Bad Oeynhausen und Porta Westfalica sowie der Autobahnmeisterei Herford wurde die Fahrbahn im Verlauf der BAB bis zum Parkplatz Fuchsgrund und auf dem Parkplatz abgestreut und gereinigt.

Im Bereich des Autobahnkreuzes Bad Oeynhausen und im weiteren Verlauf der BAB 2 mussten im Anschluss zur Durchführung der Reinigungsarbeiten weitere umfangreiche, aber nur kurzfristige Fahrbahnsperrungen erfolgen.

Dabei kam es nur zu unwesentlichen Behinderungen.

Die Sperrungen wurden um 19:35 Uhr wieder aufgehoben. Auf dem Parkplatz konnte dann als Verursacher ein polnischer Reisebus festgestellt werden, welcher nach einem Motorplatzer den gesamten Ölinhalt verloren hatte.

Der Sachschaden beläuft sich auf eine Höhe von ca. 32000,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: