Polizei Bielefeld

POL-BI: Trickbetrüger versuchten unter dem Pseudonym von Polizei und Sparkasse offensichtlich an die Daten von Senioren zu kommen

Bielefeld (ots) - Bielefeld-Bethel

FB/ Am 19.3. gegen 15.30 Uhr meldete sich eine Schwester aus einem Altenheim am Remterweg bei der Polizei und gab an, dass sie eine ältere Bewohnerin des Hauses angetroffen habe, die mit all ihren Bankunterlagen auf dem Weg zur Sparkassenfiliale am "Kantensiek" gehen wollte. Dieses Vorhaben wurde von der Schwester verhindert. Die Bewohnerin hatte zuvor einen angeblichen Anruf von der Sparkasse erhalten. Darin wurde ihr mitgeteilt, dass ihr Konto abgeräumt worden sei. Sie sollte ihre Kontoauszüge überprüfen und dann mit allen Unterlagen zur Sparkasse gehen. Festgestellt wurde, dass auch andere Bewohner (zum Teil 100-jährig Personen) des Altenheims gefälschte Anrufe der "Polizei" erhalten hatten, die sich aus ähnlichen Inhalten zusammen setzten. Die Sparkassenleitung am Kantensiek wurde von der Polizei über die Vorfälle informiert. Gestern überwachte die Polizei mit Zivilkräften die Sparkassenfiliale zum Schutz möglicher betroffener Menschen und zur Ergreifung der Täter. Diese Maßnahmen blieben ohne Erfolg. Auch die Rufnummern der Anrufer konnten nicht ermittelt werden. Die Sparkasse teilte der Polizei mit, dass ihre Angestellten hinsichtlich der Überprüfung von Kunden im Seniorenbereich, die sich in oben beschriebenen "Opferollen" befinden könnten, sensibilisiert wurden. Hinweise dazu unter der Tel.-Nr. 0521/5450.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: