Polizei Bielefeld

POL-BI: Bielefelder an Haltestelle Normannenstraße ausgeraubt - Polizei bittet um Hinweise

Bielefeld (ots) - st / Bielefeld-Brackwede - Einem 51-jährigen Bielefelder wurde am 17.03., um 23:50 Uhr, an der Stadtbahnhaltestelle Normannenstraße das Portmonee geraubt. Der Mann war zuvor mit der Stadtbahn Linie 1 aus Richtung Friedrich-List-Straße gekommen und an der Haltestelle Normannenstraße ausgestiegen. Im Bereich der Haltestelle sprachen ihn zwei unbekannte Männer an und forderten ihn auf, seinen Behindertenausweis vorzuzeigen. Hierzu holte der Bielefelder sein Portmonee hervor. Diese Gelegenheit nutzte einer der Männer dazu, dem Bielefelder das Portmonee zu entreißen. Beide Männer flüchteten in Richtung Brackwede Kirche. Der eine Mann soll etwa 25 Jahre alt und 1,65 Meter groß sein. Er hatte schwarzes, kurzes Haar und eine blaue Jacke. Auffällig war, dass er humpelte. Der zweite Mann war etwa 25 Jahre und 1,60 Meter groß. Wer kann Angaben zur Tat oder den Tätern machen? Hinweise nimmt die Polizei, KK 13, unter 0521-54 50 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: