Polizei Bielefeld

POL-BI: Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und Polizei Bielefeld zur Mordkommission "Bad"

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld/ Gütersloh - Die Ermittlungen der Mordkommission (MK) "Bad" laufen weiterhin mit Hochdruck. Die MK wurde ab heute, 20.01.2014, personell verstärkt und arbeitet nun mit 15 Beamtinnen und Beamten. Mittlerweile sind circa 120 Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, die nach und nach akribisch überprüft werden.

Außerdem nimmt die MK derzeit freiwillige Speichelproben bei Personen, die im Rahmen der Ermittlungen kontaktiert werden. Es handelt sich dabei um Personen aus dem Umfeld der Opfer, Nachbarn und weitere Kontaktpersonen, die um die Abgabe einer freiwilligen Speichelprobe gebeten werden.

Die Speichelproben werden jetzt im Vorgriff erbeten, damit diese Personen zu einem späteren Zeitpunkt und Stand der Ermittlungen - bei Bedarf - nicht erneut zur Abgabe einer Speichelprobe aufgesucht werden müssten. Bislang sind von etwa 20 Personen freiwillig Speichelproben abgegeben worden.

Die Laboruntersuchungen des Landeskriminalamtes an den zahlreichen und vielfältigen Spuren dauern weiter an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: