PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Köln mehr verpassen.

21.01.2021 – 15:55

Polizei Köln

POL-K: 210121-1-K/KO Staatsanwaltschaft Köln übernimmt Ermittlungen zu Tötungsdelikt

Köln (ots)

Mordkommission der Polizei Köln sucht dringend Zeugen

Nachtrag zur Pressemitteilung Ziffer 4 vom 8. Januar

Links zu bereits veröffentlichten Pressemitteilungen: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4807481 https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117715/4796554 https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117715/4798988 https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117715/4799342

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Ermittlungen der Kriminalpolizei Köln und Koblenz haben ergeben, dass das am Freitag (18. Dezember 2020) in Ochtendung (Kreis Mayen-Koblenz) tot aufgefundene weibliche Opfer (31) mit hoher Wahrscheinlichkeit in Köln umgebracht wurde. Daher hat die Staatsanwaltschaft Köln das Verfahren zuständigkeitshalber von der Staatsanwaltschaft Koblenz übernommen. Für die Ermittlungen hat die Polizei Köln eine Mordkommission eingesetzt.

Bereits am 23. Dezember war es den Ermittlern gelungen, die verbrannte Frauenleiche zu identifizieren. Weitere Ermittlungen führten dann auf die Spur eines Kölners (34) der dringend verdächtig ist, die Bulgarin erschossen und anschließend verbrannt zu haben. Beamte einer Spezialeinheit nahmen den Tatverdächtigen daraufhin am 24. Dezember in Köln vorläufig fest. Er befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

Per Öffentlichkeitsfahndung suchte die Polizei nach dem gelben Fiat Panda mit Städtekennung "MYK" des Opfers. Streifenbeamte erkannten vor Kurzem das in der Allerstraße im Stadtteil Chorweiler. Kriminalbeamte stellten das Fahrzeug sicher. Bereits bei der ersten Begutachtung sicherten die Ermittler in dem Fahrzeug Spuren, die mit hoher Wahrscheinlichkeit mit der Tat in Zusammenhang stehen. Daraus haben sich aus Sicht der Mordkommission bereits erfolgversprechende Ermittlungsansätze ergeben, die auf Hochtouren weiter verfolgt werden.

Die Beamten der Mordkommission fragen:

Wer hat beobachtet, wann und von wem der Kleinwagen in der Allerstraße abgestellt wurde?

Wem sind das Auto und der Nutzer bereits vor dem 18. Dezember aufgefallen?

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 11, Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (he)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell