PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Köln mehr verpassen.

27.03.2020 – 14:52

Polizei Köln

POL-K: 200327-4-K/GL/BAB E-Klasse fährt am Stauende unter stehenden Sattelzug - Fahrer schwerverletzt

Köln (ots)

Schwere Verletzungen hat am Freitagmorgen (27. März) der Fahrer (49) eines Mercedes infolge eines Auffahrunfalls auf der Bundesautobahn 4 bei Bensberg davongetragen. Mit hoher Geschwindigkeit prallte die E-Klasse gegen 9.40 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Köln gegen einen staubedingt auf der rechten Spur stehengebliebenen Sattelzug.

Zeugenangaben zufolge hatte der 49-Jährige vor dem Crash unmittelbar hinter der Anschlussstelle Bergisch Gladbach - Frankenforst den noch freien linken Fahrstreifen befahren. Aus noch unklarer Ursache zog der Oberberger dann nach rechts, wo sich zu diesem Zeitpunkt ein Rückstau gebildet hatte. Der - unverletzt gebliebene - Fahrer (39) einer dort stehenden DAF-Zugmaschine gab anschließend an, er sei gerade erst zum Stehen gekommen - da habe er den Aufschlag gespürt. Aufwändig und zeitintensiv musste die Feuerwehr den Schwerverletzten aus seinem unter dem Sattelauflieger eingeklemmten Fahrzeugwrack befreien. Eingesetzte Kräfte der Polizei Bergisch Gladbach leiteten den Verkehr auf der gesperrten Richtungsfahrbahn an der Anschlussstelle Bensberg ab und sperrten weitere Zufahrten. Ein Rettungshubschrauber landete auf der Fahrbahn. Letztlich wurde das Unfallopfer im Rettungswagen in eine Klinik gefahren und notoperiert. Seinen völlig zerstörten Daimler ließen die Beamten abschleppen. Zur Unfallaufnahme zog die Polizei Köln das Verkehrsunfallaufnahmeteam hinzu. Gegen 12.50 Uhr konnten die Sperrungen wieder aufgehoben werden. (cg)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell