PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Köln mehr verpassen.

17.03.2020 – 15:24

Polizei Köln

POL-K: 200317-3-K Dank polizeilicher Videobeobachtung mutmaßlichen Dealer festgenommen

KölnKöln (ots)

Dank der Videobeobachtung hat die Polizei Köln am Montagnachmittag in der Innenstadt einen jungen Mann aus Guinea (24) vorläufig festgenommen. Ihm wird ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz vorgeworfen. Der 24-Jährige muss sich noch heute wegen des Verdachts des Drogenhandels vor dem Haftrichter verantworten.

Gegen 16 Uhr beobachteten Polizisten über die im Bereich des Hauptbahnhofes installierten Kameras, wie ein Verdächtiger etwas auf dem Chargesheimerplatz zwischen einer Mauer und der daran befestigten Lampe versteckte. Wenige Augenblicke später fanden Streifenbeamte dort eine Socke, in der sich 20 verkaufsfertig portionierte Einheiten Marihuana befanden. Das Rauschgift beschlagnahmten die Uniformierten.

Anschließend suchten die Polizisten im Nahbereich nach dem Verdächtigen. Der ging genau in diesem Moment in den an der Hohenzollernbrücke installierten Aufnahmebereich der polizeilichen Videobeobachtung. Schnell hatten die Streifenpolizisten den markant gekleideten Verdächtigen auf der Rheinbrücke gestellt. In seinen Taschen fanden die Beamten einen geringen Bargeldbetrag in kleinen Scheinen. (he)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln
Weitere Meldungen: Polizei Köln