Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

12.01.2020 – 12:45

Polizei Köln

POL-K: 200112-4-K Raubüberfall auf Schnellrestaurant - Zeugen gesucht

Köln (ots)

Bewaffneter und maskierter Täter erbeutet Bargeld

Ein maskierter und mit einer Pistole bewaffneter Räuber hat in der Nacht zu Sonntag (12. Januar) ein Schnellrestaurant im Stadtteil Holweide überfallen. Mit erbeutetem Bargeld flüchtete der etwa 1,75 bis 1,80 Meter große Täter. Zur Tatzeit war der Gesuchte dunkel gekleidet, trug eine Sturmhaube auf dem Kopf und hatte dunkle Handschuhe an. Besonders auffällig fand eine Restaurantmitarbeiterin (19) die hellen Augen und die langen Wimpern des als "schlank" beschriebenen Täters. Die Raubermittler der Kriminalpolizei Köln suchten dringend Zeugen. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14, Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Nach ersten Ermittlungen befand sich die 19-Jährige am Drive-in Schalter des an der Bergisch Gladbacher Straße gelegenen Restaurants. Gegen 2.30 Uhr habe ein Mann außen am Fenster gestanden und die Mitarbeiterin mit einer Pistole bedroht. Wenige Augenblicke später kletterte der Täter in den Verkaufsbereich und forderte Bargeld. Der Bewaffnete ließ sich Geldscheine in eine weiße Tüte packen, flüchtete mit seiner Beute durch das Verkaufsfenster und rannte in Richtung der Vischeringstraße davon.

Polizisten fahndeten umgehend im Nahbereich und trafen auf einen Verdächtigen, der sich auf ein Fahrrad setzte und mit hoher Geschwindigkeit flüchtete. Die Beamten folgten dem Radfahrer, der wenig später durch ein Fußgängertor fuhr. Die Uniformierten ließen den Streifenwagen zurück und spurteten dem Flüchtenden hinterher, der jedoch Vorsprung hatte und entkam.

Im Bereich der Zwickauer Straße fanden Polizisten eine Sturmhaube und stellten sie sicher. Kriminalbeamte fuhren noch in der Nacht zum Tatort, sicherten die vorhandenen Spuren und vernahmen kurz darauf die Zeugen im Polizeipräsidium. (he)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln
Weitere Meldungen: Polizei Köln