Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

01.11.2019 – 11:06

Polizei Köln

POL-K: 191101-2-K Zeugensuche nach Ferrari-Raub in Kalk

Köln (ots)

Die Polizei Köln fahndet nach zwei mutmaßlichen Räubern, die am späten Donnerstagabend (31. Oktober) in Köln-Kalk einen Mann (75) überfallen und dessen roten Ferrari entwendet haben sollen. Der 75-Jährige wurde bei dem Überfall verletzt und ambulant in einer Klinik behandelt.

Gegen 22.30 Uhr beabsichtigte der Ferrari-Fahrer das Tor zum Parkplatz des "MusicStore" auf der Istanbulstraße zu verschließen und stieg aus diesem Grund aus seinem Sportwagen aus. Plötzlich hörte er, wie die Türen des Fahrzeugs zugeschlagen wurden und rannte unverzüglich zu seinem noch laufenden Fahrzeug zurück. Als er die unbekannten Männer ansprach und die Fahrzeugtür aufriss, stieg der "Fahrer" aus dem Ferrari aus und schlug ihm mehrfach ins Gesicht. Die Räuber flüchteten mit dem im Rheinisch-Bergischen-Kreis (GL) zugelassenen Sportwagen vom Typ F430 Spider in Richtung Polizeipräsidium und weiter in unbekannte Richtung.

Der 75-Jährige beschreibt den ersten Täter als Mitte 20, der etwa 1,80 Meter groß sein soll. Er soll eine kräftige Statur und einen kurzen dunklen Vollbart haben. Bekleidet war er mit einem grauen Pullover, einer schwarzen Jogginghose und einer schwarzen Wollmütze. Der Mittäter soll circa 20 Jahre alt gewesen sein und eine normale bis dünne Statur haben. Hinweise zu den flüchtigen Personen nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (mw)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln
Weitere Meldungen: Polizei Köln