Das könnte Sie auch interessieren:

KFV-CW: Großbrand auf landwirtschaftlichem Anwesen in Ebhausen-Wenden. Keine verletzten Personen. Sachschaden rund 250.000 Euro

Ebhausen (Kreis Calw) (ots) - Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Ebhauser Ortsteil Wenden im Weiherweg ...

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

POL-PDLD: E-Bike unterschätzt

Edenkoben (ots) - Eine Touristengruppe machte am Samstagmorgen gegen 11 Uhr mit geliehenen E-Bikes eine Radtour ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

23.05.2019 – 14:55

Polizei Köln

POL-K: 190523-4-K/BAB/REK Zehn getunte Wagen auf Rastplatz sichergestellt - Sachverständige bestätigen Verkehrsunsicherheit und legen Autos still

Köln (ots)

Nachtragsmeldung zur Pressemitteilung Ziffer 2 vom 17. Mai

Die Polizei Köln hat die am Donnerstagabend (16. Mai) auf dem Rastplatz Frechen-Süd an der A4 sichergestellten Autos von zehn Briten (20 bis 31 Jahre) Sachverständigen vorgeführt. An allen zehn getunten Fahrzeugen stellten die Gutachter Mängel fest die zur Verkehrsunsicherheit führen. Das Straßenverkehrsamt ordnete die sofortige Stilllegung an. Damit dürfen die Wagen in Deutschland nicht mehr auf öffentlichen Straßen gefahren werden. Vor der Freigabe der Fahrzeuge werden Polizisten eine Sicherheitsleistung von rund 900 Euro je Auto erheben. Das Straßenverkehrsamt schickt die Kennzeichen und Fahrzeugpapiere an die Zulassungsstellen in England.

Die Sachverständigen stellten in ihren Gutachten unter anderem folgende Mängel an den Pkw der Marken BMW, Honda, Seat, VW und Mercedes fest:

   -	"Radbefestigung 2. Achse rechts mangelhaft, Gefahr des 
Verlierens des Rades -	Räder in Verbindung mit Luftfahrwerk keine 
Freigängigkeit zum Kotflügel -	Reifen: Freigängigkeit nicht 
ausreichend mit Beeinträchtigung der Fahrsicherheit vorne und hinten 
-	Feder 1. und 2. Achse links und rechts Abstand zu Karosserieteilen 
unzureichend -	Querlenker vorne unzulässig -	 Bremsschlauch 
angescheuert -	Betriebsbremsanlage: Mindestabbremsung nicht erreicht 
-	Motor undicht - mit hohem Ölverlust -	Getriebe undicht - Ölverlust 
mit Abtropfen -	 Abgasanlage verändert -	Rückfahrscheinwerfer ohne 
Funktion -	 Schalldämpfer fehlen -	Frontscheibe mit Rissbildung -	 
Frontscheibe im Sichtfeld beklebt -	Schwellerverbreiterung 
unsachgemäß montiert -	Zusatzfeder 2. Achse links und rechts 
beschädigt -	Zuordnung Rad / Reifen unzulässig -	Luftfilter / 
Einsatz: Ausführung unzulässig -	Koppelstange 1. Achse links und 
rechts gebrochen -	Airbags fehlen -	Hupe ohne Funktion -	..." 

Die Briten müssen ihre verkehrsunsicheren Fahrzeuge auf einem Autotransporter nach England zurückbringen. (js)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell