Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

23.05.2019 – 14:44

Polizei Köln

POL-K: 190523-3-K Tankstellenräuber droht mit Schusswaffe - Zeugensuche

Köln (ots)

In der Nacht auf Donnerstag (23. Mai) hat ein bislang unbekannter, bewaffneter Räuber eine Kölner Tankstelle im Ortsteil Weiden überfallen. Der circa 1,70 - 1,75 Meter große Vermummte flüchtete zu Fuß vom Tatort an der Aachener Straße in Richtung stadtauswärts.

Gegen 2.20 Uhr betrat der auf 20 - 25 Jahre alt geschätzte, mutmaßliche "Südländer" den Verkaufsraum. Er bedrohte den allein anwesenden Angestellten (18) mit einer schwarzen Schusswaffe und forderte die Herausgabe des Kasseninhalts. "Der Mann hatte dunkle Augen und sprach gebrochenes Deutsch mit Akzent", teilte der Kassierer den später hinzugezogenen Polizisten mit. Und weiter: "Er war dunkel gekleidet und trug Bluejeans." Der Räuber flüchtete mit dem erbeuteten, geringen Bargeldbetrag.

Im Zuge der Nahbereichsfahndung fand eine Streifenwagenbesatzung auf einem benachbarten Supermarkt-Parkplatz ein hochwertiges, weißes Mountainbike der Marke Bergamont. Das Velo war dort unverschlossen und beleuchtet abgestellt worden. Es ist nicht auszuschließen, dass der Täter damit den Tatort aufgesucht hatte.

Das Kriminalkommissariat 14 hat die Ermittlungen wegen schweren Raubes gegen den noch Unbekannten aufgenommen und bittet Zeugen dringend um Hinweise unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de . (cg)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell