Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

23.04.2019 – 16:42

Polizei Köln

POL-K: 190423-6-K Mutmaßlicher Brandstifter nach Videobeobachtung in flagranti gestellt

Köln (ots)

Zivilfahnder der Kripo Köln haben in der Nacht auf Dienstag (23. April) im Ortsteil Sülz einen polizeibekannten Drogenkonsumenten (38) festgenommen. Die Handschellen klickten just als der Ertappte versuchte, einen geparkten Transporter anzuzünden. Kurz zuvor hatte in der Innenstadt ein Sonnenschirm der Außengastronomie am Rudolfplatz lichterloh gebrannt. Und dort hatte die Polizei-Leitstelle per Videobeobachtung einen sich entfernenden Tatverdächtigen bemerkt. Dessen Personenbeschreibung entsprach haargenau dem anschließend in Sülz dingfest gemachten 38-Jährigen.

Gegen 1.20 Uhr hatte ein Passant (27) zunächst eine Streifenwagenbesatzung auf den Brandherd eingangs der Pfeilstraße aufmerksam gemacht. Ein weiterer geistesgegenwärtiger Kölner (39) hatte bereits die Feuerwehr alarmiert. Vor deren Eintreffen löschten die Polizisten den brennenden Schirm mit dem Pulverlöscher.

Auf der Grundlage der Videoaufzeichnungen fahndeten nun Polizeikräfte im weiteren Umfeld nach dem Verdächtigen "in schwarzer Lederjacke und grauer Kapuze mit schwarzer Umhängetasche". Zivilbeamte sahen gegen 2.40 Uhr an der Zülpicher Straße Ecke Wilhelm-Waldeyer-Straße, wie der beschriebene Verdächtige sich abhockte - um mittels eines Feuerzeugs einen weißen Kastenwagen in Brand zu setzen. Gegenüber einem der ihn unmissverständlich zur Rede stellenden Fahnder richtete sich der Ertappte drohend auf. Daraufhin setzte der Polizist Pfefferspray gegen den Verdächtigen ein. Der Festgenommene wurde gefesselt. Nach Erstversorgung durch eine hinzugerufene Rettungswagenbesatzung fuhren die Beamten den 38-Jährigen ins Polizeigewahrsam.

Das Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen und prüft, ob dem Festgenommenen noch weitere Taten zur Last gelegt werden können. Es ist beabsichtigt, den Wohnsitzlosen einem Haftrichter vorzuführen. (cg)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln