Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

25.03.2019 – 13:24

Polizei Köln

POL-K: 190325-2-K Mann sticht bei Streit in Kölner Diskothek mit Messer zu

Köln (ots)

Die Polizei Köln ist in der Nacht zu Sonntag zu einer Auseinandersetzung in einer Großraumdiskothek im Auenweg in Mülheim gerufen worden. Ein Besucher (25) war im Laufe des frühen Morgens mit einem anderen Gast aneinandergeraten und mit einem Messer angegriffen worden. Was als verbale Auseinandersetzung begann, ging schnell in eine Rangelei über. Laut Zeugen zog kurz darauf einer der Beteiligten die Tatwaffe und stach damit seinem 25-jährigen Kontrahenten in den Oberkörper. Während der Angreifer flüchtete, schleppte sich der Verletzte zum Eingangsbereich und verständigte dort das Sicherheitspersonal. Die Mitarbeiter der Diskothek riefen Rettungskräfte sowie Polizei und suchten die Lokalität nach dem flüchtigen Mann ab - ohne Erfolg.

"Der hatte meinen Cousin blöd angemacht und ich wollte schlichten", gab der Verletzte gegenüber den Polizeibeamten vor Ort an. Anschließend wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Ermittler der Kriminalpolizei sicherten Videoaufzeichnungen aus den Überwachungskameras der Disco und nahmen Zeugenaussagen und Täterbeschreibungen auf.

Demnach suchen die Beamten des Kriminalkommissariats 11 nach einem etwa 25 Jahre alten und etwa 1,75 Meter großen Besucher der türkischen Party. Er hat schwarze, zurückgegelte Haare. Zur Tatzeit trug er ein schwarzes Hemd. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei Köln unter der Rufnummer 0221 2290 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu wenden. (cr)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung