Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Hannover - Wer kennt den Dieb?

Hannover (ots) - Mithilfe eines Fotos sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu einem derzeit unbekannten ...

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

14.03.2019 – 13:51

Polizei Köln

POL-K: 190314-8-K Drogenkonsument fährt zwei Mal in Polizeikontrolle - Blutproben

Köln (ots)

Die Polizei Köln hat am Mittwochnachmittag (13. März) im Stadtteil Mülheim eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Die erschreckende Bilanz: Fast jeder zweite kontrollierte Autofahrer hatte vor Antritt der Fahrt Drogen konsumiert!

Bei insgesamt sieben der 15 überprüften Fahrer reagierte ein Schnelltest positiv. Einen 39-Jährigen erwischten die Beamten gleich zweimal kurz hintereinander. Zuerst stoppten die Polizisten ihn und seinen Beifahrer gegen 13.30 Uhr auf dem Mülheimer Zubringer. Der Drogentest zeigte eindeutig, dass er Rauschgift genommen hatte. Die Einsatzkräfte untersagten dem Betroffenen die Weiterfahrt und brachten ihn ins Polizeipräsidium, wo ihm ein Arzt auf Anordnung eine Blutprobe entnahm.

Sein Begleiter war unauffällig, übernahm den Smart des 39-Jährigen und folgte dem Polizeiwagen zum Präsidium. Keine zwei Stunden später hielten Polizisten denselben Wagen erneut auf dem Mülheimer Zubringer an. Wieder saß der eben Kontrollierte am Steuer. Zum zweiten Mal brachten ihn die Beamten zwecks Blutentnahme zur Wache.

Durch sein auffälliges Auto identifizierten die Polizisten wenig später einen bereits einschlägig polizeibekannten Kölner. Der 25-Jährige war mit einem amerikanischen Wagen mit "Police"-Beschriftung an den Seiten unterwegs. Der Beschuldigte war noch nie im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Da er schon mehrfach am Steuer eines Autos erwischt worden und sein "Polizeiauto" zur Verhinderung weiterer Straftaten zur Fahndung ausgeschrieben war, stellten die Beamten den Wagen noch vor Ort sicher. Zudem muss sich der 25-Jährige erneut wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Insgesamt leiteten die Polizisten sieben Verfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und zwei wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein. (cr)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln