Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

14.03.2019 – 12:50

Polizei Köln

POL-K: 190314-5-K Bewaffnetes Duo überfällt Kiosk - Zeugensuche

Köln (ots)

Mit einer Pistole haben am Mittwochabend (13. März) zwei bislang unbekannte Räuber einen Kioskbesitzer (35) im Kölner Ortsteil Lind bedroht und Bargeld erbeutet. Anschließend flüchtete das Duo zu Fuß vom Tatort an der Straße Viehtrift in Richtung "Im Bruch".

Um 20.20 Uhr betraten die beiden maskierten und dunkel gekleideten Männer den Kiosk. Nach Aussage des Überfallenen zielte einer der Räuber mit der Waffe auf ihn und rief: "Überfall!". Danach forderte er die Herausgabe des Bargeldes. Die Unbekannten sollen zwischen 25 und 30 Jahre alt und circa 1,70 - 1,80 Meter groß gewesen sein. Der Haupttäter hat blaue Augen.

Das Kriminalkommissariat 14 hat die Ermittlungen wegen schweren Raubes aufgenommen und fragt: Wer hat den Raub beobachtet und kann Angaben zu den Flüchtigen machen? Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden. (js)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung