PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Köln mehr verpassen.

26.02.2019 – 14:32

Polizei Köln

POL-K: 190226-3-K Polizei sucht Opfer und Zeugen eines Raubüberfalls

Köln (ots)

Am Samstagabend (16. Februar) hat ein Mann in der Kölner Altstadt einen Passanten ausgeraubt. Beide sind flüchtig und werden gesucht.

Drei Frauen (18, 21, 23) waren gegen 22.25 Uhr auf der Tunisstraße unterwegs, als sie plötzlich aus Richtung Ursulastraße einen Mann schreien hörten: "Gib mir mein Geld zurück! Gib mir mein Portemonnaie zurück!". Die Zeuginnen erkannten daraufhin, dass ihm ein Unbekannter mit einem abgebrochenen Flaschenhals drohte. Kurz darauf flüchtete der mutmaßliche Räuber in Richtung Enggasse. Der Überfallene folgte ihm.

Die Kölnerinnen schätzen den dunkel gekleideten Täter auf etwa 30 Jahre alt und beschrieben ihn als mittelgroß mit gepflegter Erscheinung. Besonders aufgefallen sei ihnen ein Rollkoffer, den er hinter sich herzogen hatte. Seine etwas längeren Haare hatte der Gesuchte zusammengebunden.

Der Überfallene soll nach Aussagen der Frauen wesentlich größer als der Angreifer und etwa 40 Jahre alt sein. Der ebenfalls gepflegt aussehende Mann mit hellen, kurzen Haaren hatte bei dem mutmaßlichen Raub einen dunkel blauen Pullover getragen.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (as)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln
Weitere Meldungen: Polizei Köln